SEO-Techniken

techniken seo Academy OptimierungEs gibt sehr viele unterschiedliche Techniken zur Optimierung Ihrer Seiten. Nur wenige sind wirklich effektiv! Hier muss man zwischen Offsite- und Onsite-Optimierung unterscheiden. Also Techniken au├čerhalb (offsite) und innerhalb (onsite) Ihres Internetauftritts. So versteht man unter Onsite-Techniken also alles, was man an der eigenen Seite tun kann, um in den Suchpositionen leichter gefunden zu werden. Dementsprechend beinhalten Offsite-Techniken alles, was au├čerhalb der eigenen Webseite passiert. Hier hat man also keinen direkten Einfluss sondern ist von Links anderer Webseiten abh├Ąngig.

Onsite-Techniken

Cloaking

Hier wird entweder ├╝ber IP-oder Useragent Cloaking am Server Ihres Webauftritts versucht, den Suchmaschinen andere Seiten darzustellen als den normalen Usern. Das das die Suchmaschinen unterbinden wollen ist verst├Ąndlich. Die Gefahr bei dieser Technik besteht, das Ihre Website dauerhaft aus dem Suchmaschinen-Index verbannt wird. Also der Super-Gau - darum Finger weg von dieser Technik. Eine Ausnahme gibt es allerdings. Wenn Sie die eigentlichen Inhalte nicht ver├Ąndern sondern suchmaschinenfreundlich auslesbar halten und so stark Flash oder java/JavaScript lastige Websites f├╝r Suchmaschinen besser lesbar gestalten wollen.

Flash, Java und Javascript

Wenn man den Usern heute zeitgem├Ą├če Webseiten anbieten will, kommt man an Flash, Java oder Javascript kaum mehr vorbei. Leider k├Ânnen die Suchmaschinen (Stand heute) wenig damit anfangen. Im Gegenteil, sie werden bei dem Versuch die Seite zu indexieren, zum Teil dadurch regelrecht ausgebremst. Links in Flash oder Java werden z.B. nicht erkannt und dementsprechend auch nicht verfolgt und gewertet. Auch Texte werden nicht ausgelesen. Es gibt immer noch ganze Websites, deren Texte fast ausschlie├člich in Flashfilmen enthalten sind. Das ist t├Âdlich f├╝r das Ranking. Hier zeigt sich wie gut Ihre Webagentur Design, Programmierung und Suchmaschinenfreundlichkeit in Einklang bringen kann. Irgend eine Seite wird immer leiden. Aber wenn man nicht in "Sch├Ânheit sterben" will, sollte man Flash und Java nur ganz gezielt und so reduziert wie M├Âglich einsetzten.

Frames

Die Frames-Technik wird oft eingesetzt um z.B. die Navigation und den Inhalt in getrennten HTML-Seiten zu pflegen, die dann ├╝ber ein sogenanntes Frameset zusammengef├╝gt werden. Das spart viel Korrekturaufwand wenn sich die Navigation ver├Ąndert. Auch wenn Suchmaschinen Frames nicht besonders "m├Âgen" lehnen Sie diese nicht ab. Entgegen landl├Ąufiger Meinung kann man auch mit Frames gute Suchmaschinenoptimierung und TopRankings erzielen. Man sollte vor allem auf den Noframe-Bereich achten und hier die wichtigen Texte integrieren. Sie k├Ânnen diesen Bereich ├Ąhnlich wie eine normale HTML Seite gestalten. Den Nachteil, das die Suchmaschinen die einzelnen Seiten (also z.B.ohne die Navigation) indizieren, kann man durch ein kleines JavaScript ausgleichen. Es erkennt, wenn eine Seite ohne Navigation geladen wird und ├Âffnet dann die passende Frameset-Seite. So bekommt der User die richtige komplette Seite angezeigt.

Offsite-Techniken

Linkfarmen und Linklisten

Das ist der Versuch die Linkpopularit├Ąt k├╝nstlich ├╝ber meist recht sinnlose Linkverzeichnisse zu erh├Âhen. Sie bringen meisten wenig und k├Ânnen im schlimmsten Fall negative Auswirkungen haben. Also bitte meiden.

Gekaufte Links

Mittlerweile gibt es einige professionell vermarktete Portale in denen Sie nach sehr unterschiedlichen Kriterien Links von Seiten mit hohem Pagerank mieten k├Ânnen. Das ist meist mit sehr hohen Kosten verbunden, der Nutzen ist zweifelhaft und erst nach einigen Monaten wirklich pr├╝fbar. Sobald Sie den Link nicht mehr buchen ist der Effekt auch wieder weg. Daf├╝r kann man meist auch Adword- Werbung buchen. Das funktioniert zumindest zuverl├Ąssiger und man bekommt bestimmt keinen ├ärger mit Google!

Linktausch

Die Idee klingt ja auch logisch und vern├╝nftig. Warum soll man sich nicht gegenseitig helfen um so die begehrte Linkpopularit├Ąt zu erh├Âhen. Hier ist aber Vorsicht geboten. Auch das sieht Google als unzul├Ąssige Manipulation an. Gegenseitige Verlinkung bringt nichts, wenn keine passende Themenrelevanz vorhanden ist, der eingehende und der ausgehende Link jeweils auf die gleichen Seiten gehen. Wesentlich besser ist, wenn es Ihnen gelingt "Einbahnstra├čen-Links" zu bekommen, die einen guten themenrelevanten Inhalt haben, der mit Ihrer Seite inhaltlich korrespondiert. Alle Angebote die von Ihnen einen Gegenlink verlangen, k├Ânnen Sie getrost vergessen.





Jetzt Testen